Additional Resources for you to Explore
Tipp: Schreiben Sie sich die genannten zwölf Punkte am besten von Hand auf - das hilft optimal dabei, sie sich zu merken!

(Transkript)

Es existiert kein vollständiger und endgültiger Kanon von Qualitätskriterien des wissenschaftlichen Arbeitens, der von einer entsprechenden Stelle als verbindlich verabschiedet worden wäre. Dennoch lassen sich allgemein anerkannte prinzipielle Kriterien sowie ergänzend für empirisches Arbeiten bedeutsame Kriterien benennen.

Prinzipielle Kriterien:
Zielgerichtetheit
Besonderheit
Relevanz
Logik
Nachvollziehbarkeit
Ehrlichkeit
Überprüfbarkeit
Transparenz


Empirische Kriterien:
Validität
Reliabilität
Signifikanz
Repräsentativität




Zu den prinzipiellen Kriterien

Die folgenden Qualitätskriterien der Wissenschaftlichkeit gelten für alle Arten von wissenschaftlichen Arbeiten – also im hochschulischen Alltag, der ja im Erfolgsfalle in Deutschland stets mit einem wissenschaftlichen Abschluss endet, für Haus-, Referats-, Projekt- und Abschlussarbeiten.
 
Alle Lektionen dieses Kapitels:

2. Qualitätskriterien (Einführung) 
2.1 Zielgerichtetheit
2.2 Besonderheit
2.3 Relevanz
2.4 Logik
2.5 Nachvollziehbarkeit
2.6 Ehrlichkeit
2.7 Überprüfbarkeit
2.8 Transparenz
2.9 Validität
2.10 Reliabilität
2.11 Signifikanz
2.12 Repräsentatitivität

Zurück zur Einstiegsseite dieses Kurses

Unser Lehrbuch:




Zugleich Begleitbuch für den Onlinekurs, erhältlich als
Printausgabe
E-Book: EPUB
E-Book: Kindle



396012
Lesson Creator
Berlin, Germany
Fragen stellen und einander (!) Antworten geben...!
08/14/2016 • 
 0 Responses
 / 0 Updates